Tag der Wassersensiblen

Wo wir bei der Wasserbewirtschaftung stehen,
was derzeit passiert
und was noch zu tun ist

Grundlagen der Starkregenvorsorge, Planung, Simulation und Vorhersage von Starkregengefahren

Warum ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Ihr persönliches Gespür für Wasser zu stärken und sich mit Hilfe von Workshops, Live-Demonstrationen und Diskussionsrunden über die neuesten Technologien in diesem Bereich auszutauschen?

Unser Handeln ist längst deutlich spürbar: Europa trocknet aus und Starkregen führt schnell zu katastrophalen Überschwemmungen. Wenn wir jetzt nicht etwas ändern – wann dann?

In Anbetracht der Tatsache, dass es keinen Planet B gibt, rufen wir Sie JETZT auf, dabei zu sein und sich von uns kostenlos und unverbindlich mit den neuesten Informationen zu diesem Thema versorgen zu lassen.

Es gibt erstaunliche Lösungen, um den negativen Auswirkungen der letzten Jahre auf unseren Wasserhaushalt wirksam zu begegnen. In diesen fünf Stunden laden wir Sie ein, zu entdecken, was machbar ist und wie einfach es sein kann. In praktischen Beispielen stellen wir Ihnen vor, was wir und das Ingenieurbüro Prof. Dr. Sieker z.B. zum Thema nachhaltige Regenwasserbewirtschaftung bei unseren Kunden bereits umgesetzt haben und wie wir dabei vorgegangen sind.

Was komplex erscheint, wird greifbar und eröffnet neue Möglichkeiten für eine umweltfreundliche Umgestaltung von Städten, Wohn- und Gewerbegebieten, so dass diese sowohl gegen Austrocknung als auch gegen Hochwasser und Überschwemmungen resilient werden.

Wichtige Grundlagen zur Starkregenvorsorge, zum Stand der Technik in Planung, Simulation und Vorhersage von Starkregengefahren.

Überflutungsrisiken vorhersagen & proaktiv auf Starkregengefahren reagieren

Geeignete Maßnahmen, um möglichst viel Schutz vor Überflutungen zu schaffen

Termin: 29. November 2022, ab 10:00 Uhr