Innoaqua

Wasserversorgung

Simulationsmodelle sind heute bei der Planung von sicheren Wasserversorgungssystemen unverzichtbare Werkzeuge. Stationäre Rohrnetzsimulation und Druckstoßberechnungen sind etablierte Methoden zur Auslegung von Trinkwasserleitungen und können mit den Softwarelösungen von Innovyze® durchgeführt werden.

InnoAqua® bietet Ihnen mit InfoWater® eine vollständig in ArcGIS for Desktop™ integrierte Lösung, die Ihre Ansprüche erfüllt.

InfoWater ist ein umfassendes Werkzeug zur Analyse, Modellierung, Planung und Management von Trinkwassernetzen. Seine vollständige ArcGIS-Integration bietet zahlreiche Vorteile: Einfache Bedienbarkeit, gutes Management von Geodaten, großer Zeitgewinn. Die mit InfoWater/ArcGIS™ erzeugten Ergebnisse können gespeichert und in derselben Lösung für weitergehende Analysen verwendet werden.

Das Basispaket von InfoWater ermöglicht Ihnen Ihr Netz zu importieren, erzeugen, bearbeiten, berechnen, analysieren und zu optimieren. Die Ergebnisse können angezeigt und exportiert werden. Dies geschieht vollständig auf der Oberfläche von ArcGIS.

InfoWater kann in zwei Stufen um eine Reihe von Extensions erweitert werden (siehe rechts).

Darüber hinaus beiten Ihnen InfoWater MSX die Möglichkeit zur Modellierung der Wasserqualität (Partikeltransport- und -ablagerung, Wassertemperatur, Trübheit) und InfoWater UDF die Planung der Spülung von Wasserverteilungssystemen. InfoSurge® wird für die Berechnung von Druckstößen/Kavitation verwendet. InfoWater 2D unterstützt Sie bei der Simulation des Abflusses auf der Oberfläche und dient als Baustein des Notfallmanagements.  

Details zu den verschiedenen Modulen finden Sie in den weitergehenden Informationen über die Auswahl auf der rechten Seite.

Bei H2ONET® handelt es sich um eine InfoWater®-Variante, die komplett in AutoCAD (2012-2017) integriert ist. H2ONET wird direkt aus AutoCAD heraus gestartet und gestattet es Ihnen, die in AutoCAD gezeichneten Elemente direkt nach H2ONET zu überführen (und umgekehrt).

Die Basisversion von H2ONET ermöglicht es Ihnen, ein Netzt zu erstellen, zu bearbeiten und hydraulische Simulationen durchzuführen. Im Ergebnis erhalten Sie zu den Leitungen alle Standard-Parameter wie z.B. Durchflussvolumen, Druck,... und können Ihr Netz daran optimieren.

Analog zu InfoWater, ist für H2ONET eine Suite und eine Executive Suite verfügbar. Diese beinhaltet eine Reihe von Applikationen zur Modellierung des Netzes. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Auch die Zusatzmodule InfoWater MSX (Partikeltransport- und -ablagerung, Wassertemperatur, Trübheit) und InfoSurge (Druckstößen/Kavitation) sind für H2ONET verfügbar.

 

Bei InfoWorks WS Pro handelt es sich um ein weiteres effizientes Werkzeug zur Modellierung von Trinkwassernetzen. InfoWorks WS Pro ist von den vorhergenannten Lösungen (InfoWater, H2ONET) unabhängig und bildet eine weitere eigenständige Softwarelösung aus dem Hause Innovyze. InfoWorks WS Pro ist mit unterschiedlichen Rechenkernen verfügbar: EPANET und WesNet. InfoWorks WS Pro ermöglicht einen verlustfreien Import aus ArcGIS und AutoCAD.

Die Basisversion von InfoWorks WS Pro bietet darüber hinaus:

  • Import/Export aus: EPANET, ODBC, Oracle, MySQL, ACCESS, .XML
  • Dynamische Längsschnitte
  • Berechnung von Löschmengen
  • Berechnung von Sedimentation
  • Modellierung der Ausbreitung von Schadstoffen im Netz
  • Berechnung von Chlormengen
  • Automatisierte Kalibrierung

Eine besondere Stärke von InfoWorks WS Pro ist, dass die Modellierung von großen Netzen an andere Rechner im Netzwerk ausgelagert werden kann. Zudem ist mit InfoWorks Ws Pro Exchange eine Erweiterung verfügbar die es ermöglicht, InfoWorks WS Pro ohne User Interface per Script zu steuern. Damit kann die InfoWorks WS Pro Engine zur Modellierung von Trinkwassernetzen in andere Werkzeuge integriert werden. Auch die Modellierung besonders komplexer Vorgänge, z.B. dynamischer Verbrauchmuster und modellierungen per „Massenverarbeitung“ sind möglich.

Sie können InfoWorks WS Pro durch InfoWorks TS zur Modellierung von Druckstößen erweitern. Die Funktionalität entspricht der von InfoSurge (siehe rechts).

InfoWorks WS Pro ist auch ein Rechenkern zur Modellierung von Gas- und Fernwärmenetzen verfügbar.

Bei LeakRedux handelt es sich um ein intelligentes System zur Überwachung und frühzeitigen Erkennung von Leckagen in Versorgungsnetzen. Das System gibt Auskunft über die Menge der Verluste und prognostiziert, ab wann eine gezielte Suche nach einem Leck wirtschaftlich sinnvoll ist. Die selbstlernenden Algorithmen von LeakRedux werten dafür automatisiert Daten von Durchflussmessgeräten auswertet. LeakRedux amortisiert sich bereits nach 1-3 Jahren.

 

Reduzierung von unscheinbaren Lecks:

  • Deutliche Reduzierung von Wasserverlusten
  • Permanente Lecksuche
  • Definierung des ökonomisch sinnvollsten Zeitpunkt einer Reparatur
  • Verringert die potentiellen Suchgebiete
  • Schnellere Intervention verhindert das Entstehen großer Lecks

Anwendungsfälle:

  • Farys, Wasserversorger der Region Gent
  • Haiphong water company, Vietnam

Gerne beraten wir Sie herstellerunabhängig! Für weitere Informationen, oder ein Pilotprojekt wenden Sie sich bitte an f.scheid[@]innoaqua.de bzw. telefonisch an 03342 3595 11.

 

 

 

Modellierung und Bewirtschaftung der Trinkwasserverteilung

Erweiterungen zum InfoWater® Basispaket

Modellierung und Bewirtschaftung der Trinkwasserverteilung

2D-Oberflächensimulation von auströmendem Wasser infolge von Rohrbrüchen

Planung der Spülung von Wasserverteilungssystemen

Berechnung von Druckstößen, Kavitation bzw. transienten Strömen.

Alle Applikationen von H2ONET in der Suite und Executive Suite.

‹ zurück

 

 

Wegweiser

Links 5
Ansprechpartner
M.Sc. Fabian Scheid
+49 3342 3595-11
f.scheid[at]innoaqua.de