Innoaqua

InfoWater Extensions

Eine große Auswahl an Extensions erweitern die Funktionalität Ihres InfoWater®-Basispaktes  und unterstützt bei der Analyse, Vorhersage und Verbesserung der Performance von Wasserverteilungssystemen.

Die Erweiterungsstufe "Suite" beinhaltet folgende Extensions:

  • CALIBRATOR: Kalibrierung von Modellen, Betriebszustände zu bestimmten Zeitpunkten, oder über längere Zeiträume hinweg (z.B. 24h) und Durchführung von Fallsimulationen (z.B. starke Wasserentnahme bei Feuerwehreinsatz).

  • DEMAND ALLOCATOR: Verwaltung von Wasserbedarfsdaten, Simulation eines erwarteten Bedarfs, Berücksichtigung von geänderten/erwarteten Bedingungen im Netz.

  • DESIGNER: Vergleich von Planungs-Strategien und Ermittlung von preisgünstigen Ausbaualternativen.

  • PROTECTOR: Risiko-Analyse für Schadstoff-Ausbreitung.

  • SCHEDULER: Energiemanagement zur Erhöhung der Effizienz des Netzes.

  • SKELETONIZER: Vereinfachung von großen Netzen (Grobnetzbildung).

  • VALVE CRITICALITY MANAGER: Analyse von Schiebern/Ventilen, Vorhersage von Konsequenzen eines Versagens für die Wasserversorgung, Unterstützung bei der Planung von Wartungsarbeiten.

  • WATER QUALITY CALIBRATOR: Kalibrierung von Wasserqualitäts-Modellen und Abgleich mit tatsächlich gemessenen Werten.

  • Pump System Analyst (PSA): Präzise Auslegung von Pumpen und die Visualisierung von verschiedenen Pumpenkennlinien in einer Grafik.

Die Erweiterungsstufe "Executive Suite" beinhaltet darüber hinaus folgende Extensions:

  • NETVIEW: Darstellung von Rohr-Netzen und Berechnungsergebnissen in GoogleEarth.

  • LEAK DETECTION MANAGER: Ermittlung von Leckagen.

  • PRESSURE ZONE MANAGER: Automatische Ermittlung von Druckzonen inklusive der Zusammenfassung von Ein- und Abflüssen durch Pumpen, Ventile, Speicher, sowie Beobachtung der Druckveränderungen und des Durchflusses jedes Netzbestandteils über einen beliebigen Zeitraum.

  • SENSOR LOCATION MANAGER: Optimale Standorte für Messgeräte bestimmen.

  • SUSTAINABILITY: Berechnung des "CO2-Fussabdrucks".

  • BackTrace eXtension (BTX): Identifizierung des Punktes im Netz, wo eine schädliche Substanz eingetragen wurde. Mit der BackTrace eXtension lassen sich alle Ströme im Netz "rückwärts" rechnen.

Fragen zu den Extensions bearbeiten wir Ihnen gern, die Kontakdaten finden Sie auf der rechten Seite.

‹ zurück

 

 

Wegweiser

Links 1
Ansprechpartner
Herr Adrian Labonde
+49 160 3393276
a.labonde[at]innoaqua.de