Innoaqua

ICMLive

ICMLive ist eine Erweiterung von InfoWorks ICM.Diese ermöglicht es, Radardaten von Wetterdiensten (z.B. DWD) an InfoWorks anzukoppeln. ICMive wird einmal konfiguriert und ist dafür ausgelegt anschließend stets automatisch im Hintergrund zu laufen. Es übernimmt stets alle Radardaten, die vom Wetterdienst übermittelt werden. Dazu gehören auch Vorhersagedaten für die kommenden drei Tage. Das System simuliert in regelmäßigen Abständen das gewünschte Netz mit den Vorhersagedaten. Auch eine gekoppelte Modellierung von Kanalnetz, Oberfläche und Gewässern ist anhand der Vorhersagedaten möglich. Werden bei der Modellierung vorher definierte Schwellwerte erreicht, erfolgt eine Warnung der E-Mail oder SMS. Im Anschluss kann die Modellierung überprüft und die Simulation ggf. manuell noch einmal durchgeführt werden. ICMLive bietet:

  • Kalibrierung der Modelle durch automatischen Vergleich von modellierten mit tatsächlich gemessenen Werten
  • Ständige Bewertung des aktuellen Zustandes des Systems und Echtzeit-Entscheidungsfindung auf Basis von tatsächlich gemessenen Werten und Vorhersagen
  • Warnsystem, dass stets im Hintergrund aktiv ist und bei einer Gefahrenlage automatisch Warnungen per E-Mail und SMS versendet

ICMLive kann über die Oberfläche von InfoWorks ICM gesteuert werden, verfügt aber auch über eine auf Kontrollräume zugeschnittene Auskunftsoberfläche.

 

Radardaten können in den folgenden Formaten vorliegen und von ICMLive ausgelesen werden:

  • Grib 1 (aktuelle Situation und Vorhersage)
  • Grib 2 (aktuelle Situation und Vorhersage)
  • NEXRAD (DPR)
  • NIMROD (aktuelle Situation)
  • Shapefile (aktuelle Situation und Vorhersage)
  • X-MP (aktuelle Situation und Vorhersage)

 

Zeitreihen können folgenden Formaten vorliegen und von ICMLive ausgelesen werden:

  • JET
  • Oracle
  • SQL Server (unterstützt werden SQL2005/2008)
  • PI
  • ODBC
  • CSV

 

 

‹ zurück

 

 

Wegweiser

Links 1
Ansprechpartner
Herr Adrian Labonde
+49 160 3393276
a.labonde[at]innoaqua.de