Innoaqua

DWA-M 153 Nachweis

Bei der Planung von dezentralem Regenwassermanagement, wie z.B. Versickerungsanlagen, oder der Einleitung von Regenwasser in Gewässer, kann die zuständige Genehmigungsbehörde einen Nachweis nach DWA-M 153 verlangen. Der Nachweis dient dazu, die Notwendigkeit einer Regenwasserbehandlung zu beurteilen.

Dafür wird im M153-Verfahren die vorhandene Abflussbelastung der möglichen Gewässerbelastbarkeit gegenübergestellt. Die quantitative Bewertung erfolgt dabei nach einem Punktesystem. Ist die vorhandene Abflussbelastung B größer als die Gewässerbelastbarkeit G, so sind Behandlungsmaßnahmen erforderlich:

B > G: in der Regel ist eine Behandlung erforderlich

B < G: keine Behandlung erforderlich

Die 2018 aktualisierte Version von STORM unterstützt Sie bei der Berechnung der Abflussbelastung (B) und des Emissionswerts (E). Diese müssen im Anschluss lediglich mit den Gewässerpunkten abgeglichen werden um zu entscheiden, ob eine weitergehende Behandlung erforderlich wird.

In Zukunft soll die DWA-M 153 durch das neue DWA-A 102 ersetzt werden. Auch Nachweise nach DWA-A 102 können mit STORM geführt werden.

Eine kostenlose Testversion von STORM können Sie hier herunterladen.

‹ zurück

 

 

Wegweiser

Ansprechpartner
M.Sc. Fabian Scheid
+49 3342 3595-11
f.scheid[at]innoaqua.de