Innoaqua

02.12.2020:

InfoWorks ICM 2021.1 - Neue Version und Produktverbesserungen

Die neue Version von InfoWorks ICM 2021.1 ist kürzlich erschienen und bietet zahlreiche Verbesserungen und neue Funktionalität an. 

Für eine einheitliche Kennzeichnung der Versionen anderer Innovyze-Produkte, wurde die Versionsnummerierung geändert: InfoWorks ICM Version 11.5 ist jetzt 2021.1.

Wir zeigen Ihnen die wesentlichen Änderungen auf. Als Bestandskunde erhalten Sie über das Innovyze-Support-Portal eine vollständige Übersicht aller Neuerungen.
 

Schnellere Rechengeschwindigkeit mit dem neuen 2D-Vermaschungs-Ansatz

Mit dem letzten großen Release von InfoWorks ICM 2020.2 (Version 11.0) hat der Hersteller Innovyze einen neuen Vermaschungs-Algorithmus als Prototyp vorgestellt, mit dem Ziel die Rechengeschwindigkeit und Präzision weiter zu optimieren. Im Verlauf der letzten 6 Monate wurde der neue Ansatz fertiggestellt.

Wir freuen uns Ihnen den neuen Clip-Meshing-Ansatz für Version 2021.1 vorzustellen (s. auch Videos am Artikelende). 
Der Clip-Meshing-Ansatz wird nun standardmäßig bei der Erstellung neuer 2D-Zonen ausgewählt. 
Dieser vermascht noch komplexere Geometrien in kürzester Zeit - (im Durchschnitt) viermal schneller als der klassische Vermaschungs-Ansatz ("Classic"). Die Option "Classic" kann weiterhin genutzt werden. 

Mehr Flexibilität in der Darstellung von 2D-Wasserstiefen

Die Darstellung von 2D-Wassertiefen Ergebnissen im Geoplan ist jetzt realistischer

  • durch die Möglichkeit im Flood Theme eine Mindesttiefe für die Anzeige von 2D-Wassertiefen zu wählen
  • durch erweiterte Auswahlmöglichkeiten zur Darstellung der jeweiligen 2D-Wassertiefen in der 3D-Ansicht:


"Original"- und "Smoothed"-Optionen in den Eigenschaften der 3D-Ansicht

 

Flussmodellierung 

  • Neue Option zur Erweiterung von Flussquerschnitten (mit Höhenübernahme aus dem DGM).
  • In den Simulations-Parametern steht nun die Option "Weight Mannings roughness by n" [n] zur Auswahl, um die Rechenkompatibilität andere Flussmodelle (Bsp. HEC-RAS) mit dem InfoWorks ICM-Rechenkern ohne Umstellung von n zu 1/n zu ermöglichen. 

Linien-Begradigungen

Scheinbar gerade Linienobjekte, die Sie aus GIS-Quellen o.ä. beziehen bestehen teils aus zahlreichen Stützpunkten. 

Ausgewählte/Selektierte Linienobjekte können nun zwischen ihrem Start- und Endpunkt begradigt werden, sowie senkrecht zu einem ausgewählten Verbindungselement ausgerichtet werden.
Begradigungsfunktion finden Sie im Model-Menü unter Geometrie: „straighten selected lines“. 

Integration von SWMM-Netzwerken in das Datensystem der Time Series Database (TSDB) 

Nach den umfangreichen Arbeiten in der vorherigen Version (11.0) zur Modellierung/Integration von SWMM-Netzen innerhalb InfoWorks ICM, freuen wir uns, nun auch die Aufnahme von SWMM-Netzen in das TSDB-Datensystem für die neue Version 2021.1 bekannt zu geben.

Die vielen Vorteile der TSDB, die zuvor für InfoWorks-Netze reserviert waren (z.B. flexible Datenmanipulation, Echtzeitanalyse und die Kombination von Regenmesser- und 2D-Niederschlagsdaten) finden damit auch für Anwender von SWMM-Netzen Anwendung.

Zusätzliche Organisationsebene der Workgroup-Datenbank

Ein zusätzlicher Gruppen-Layer steht nun zur Verfügung, um Workgroup-Masterdatenbanken besser zu verwalten.

                                               

Anwender-Feedback / User-Voice

Einige der Neuerungen wurden auf Basis von Anwender-Feedback umgesetzt.
Haben Sie Verbesserungsvorschläge oder Feature Requests? Dann können Sie Ihre Vorschläge über Ihren InnoAqua-Ansprechpartner oder über die User-Voice-Funktion des Hersteller-Support-Portals einreichen und mit anderen Anwendern und dem Produktmanagement kommunizieren.

Dort haben Sie die Möglichkeit über Vorschläge andere Anwender abzustimmen und den jeweiligen Entwicklungsstatus einzusehen.

 

Videodokumentation zu Version 2021.1

Weitere Details zu den Neuerungen finden Sie in folgenden YouTube-Videos vom Innovyze-Produktmanagement:

 

ISYBAU-Importer für InfoAsset Manager

Wussten Sie bereits, dass unsere Asset-Management-Lösung InfoAsset Manager nun über einen Importer für ISYBAU-Zustandsdaten (ISYBAU XML 2006/2013) verfügt?

Durch die enge Verzahnung der Workgroup-Produkte InfoWorks ICM und InfoAsset Manager, entstehen für die Modellierung mit InfoWorks ICM besondere Vorteile:

So können Sie Ihr hydraulisches Modell direkt mit den vorliegenden Inspektionsdaten vergleichen und Modelldaten auf Basis des tatsächlichen Asset-Zustands verifizieren (Bsp. Wurzeleinwuchs). Aus InfoAsset können vollständige hydraulische Modelle abgeleitet werden, auf Basis aktueller Zustandsdaten. 
InfoAsset understützt Sie dabei Ihre Zustands- und Inspektionsdaten zu verwalten und verschiedenen Zielgruppen zugänglich zu machen. 

 

Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten. 

‹ zurück

 

 

Autor
Herr Adrian Labonde
+49 160 3393276
a.labonde[at]innoaqua.de
M.Eng Irene Caramatti
+49 151 14386075
i.caramatti[at]innoaqua.de